Allgemeine Geschäftsbedingungen


 

Versicherung / Krankheit / Impfschutz / Läufigkeit

 

Der Kunde versichert, dass für den teilnehmenden Hund eine Hundehalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen ist.

 

Der Kunde versichert, dass der Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist, aktuell entwurmt und frei von Parasiten ist sowie über den vollen (SHLTPZ) gültigen Impfschutz verfügt, bei Welpen: altersentsprechender Impfschutz.

 

Verhaltensauffälligkeiten, chronische Erkrankungen des Hundes, sowie Läufigkeit der Hündin sind vor dem Training mitzuteilen, ebenso gesetzliche Auflagen. Akut kranke Hunde sind vom Training ausgeschlossen, läufige Hündinnen vom Gruppentraining. 


 

Termine / Teilnahme 

 

Die Absage eines Termins muss mindestens 24 Stunden vor Beginn durch den Teilnehmer erfolgen. Ist dies nicht der Fall, wird die Unterrichtseinheit voll berechnet.

 

Die Trainerin behält sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. Der Teilnehmer wird rechtzeitig informiert, die Stunden werden nachgeholt.

 

Die Trainerin behält sich vor, Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Der Beitrag wird anteilig erstattet.

 

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines ihrer Erziehungsberechtigten an Trainingseinhei-ten teilnehmen. Oder es besteht eine Übertragung der Aufsichtspflicht durch einen Erziehungsberechtigten.

 

Die Teilnahmegebühr ist bar zu Beginn/Ende der Stunde zu entrichten oder nach Erhalt der Rechnung zu überweisen.

 

Teilnahme und Besuch von Trainings-/Beratungsstunden, bzw. sonstiger Veranstaltungen, erfolgt auf eigenes Risiko. 


 

Haftung

 

Der Kunde haftet für die von ihm und seinem Hund (oder des von ihm mitgebrachten Hundes, von dem er nicht der Eigentümer ist) verursachten Schäden.

 

Während des gesamten Unterrichts ist der Hundehalter verpflichtet, seinen Hund so zu überwachen, dass Verletzungen und Schädigungen Dritter verhindert werden. Er ist während des Unterrichts verantwortlicher Tierhalter und Tieraufseher (§ 833, 834 BGB). Der Halter handelt eigenverantwortlich und trägt selbst das Risiko einer etwaigen Ordnungsstrafe.

 

Schadenersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber der Trainerin, gleich aus welchem Rechtsgrund, bestehen nicht. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht in Fällen grober Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes der Trainerin. Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

 

Die Trainerin übernimmt keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen und Trainingsinhalte entstehen, oder für durch teilnehmende Hunde verursachte Schäden.

 


 

Allgemeines

 

Das Ausbildungsziel wird mit jedem Hundehalter individuell festgelegt.

 

Die Ausbildung erfordert in den Trainingseinheiten die aktive Mitwirkung des Hundehalters. Eine Erfolgsgarantie kann naturgemäß nicht gegeben werden.

 

Alle Unterlagen, die von der Trainerin ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

 

Aufnahme von Bild- und Tonmaterial im Unterricht seitens der Teilnehmer ist untersagt. Teilnehmer und Hundeeigen-tümer stimmen der Verwendung von Bild-/Tonmaterial zu und verzichten auf jegliche Ansprüche sowie Vergütung.

 

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.


Hier die AGB zum:

Runterladen + Ausdrucken + Unterschreiben + Mitbringen  =  Danke

 

Download
AGB Dog Marens.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.7 KB