Heilertätigkeiten


Seit mehr als einem Jahrzehnt sammele ich Erfahrungen bezüglich alternativer Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung und Verbesserung körperlichen und geistigen Wohlbefindens.

 

Es begann damit, dass ich Menschen begegnete, die mir helfen konnten, wo die klassische Medizin nicht weiter wusste. "Austherapiert" ist ein Wort, das niemand auf sich oder seine Liebsten bezogen hören möchte. 

Ich war und bin dankbar dafür, dass die Menschen, die über solcherlei Fähigkeiten verfügen, einem selbst in nahezu aussichtsloser Situation zu helfen, diese nicht für sich behalten, sondern an Andere weitergeben.

 

Die hier genannten Methoden sind bei Mensch und Tier einsetzbar.

An den Tieren ist zu sehen, dass kein Glaube an die Heilung für deren Erfolg erforderlich ist!

Mein Ziel ist stets Verbesserung und Hilfe - daher möchte ich auch Sie und unsere vierbeinigen Begleiter an meinen Kenntnissen teilhaben lassen.

 

Wissen und Fähigkeiten möchte auch ich nicht "besitzen", sondern teilen. 

 

In diesem Bereich, der unendlich viel Spannendes bereithält, zeigt sich - wie auch in der Arbeit mit Mensch und Hund - dass alles mit allem zusammenhängt.  

 


Reiki

Reiki fördert (Selbst-)Heilung und Entspannung, durch den vom "Be-Handler" angeregten Energiefluss.

 

"rei" steht für universale Weisheit und "ki" für Energie. Diese alternative und komplementäre Methode wird als intelligent bezeichnet, da Reiki durch Handauflegen an die Stellen geht, an denen es benötigt wird - an Körper, Seele oder Geist. Das uns heute bekannte Reiki wurde von Dr. Mikao Usui (1865-1926) entwickelt.

 

Ich bin weder Arzt, noch Tierarzt Tierarzt und kann diese auch nicht ersetzen!

Doch deren Therapien begleiten und ergänzen. Mit Mensch und Tier als Indikator, wo es der Heilung des jeweiligen Körpers bedarf. Die Heilung kann beispielsweise darin bestehen, bestehende Schmerzen zu lindern oder die Ursache derer zu finden. "Heilung" durch Reiki ist nicht der durch einen Arzt (veterinär- oder humanmedizinisch) vorgenommenen gleichzusetzen. Das Ergebnis kann mitunter trotzdem gleich sein.

 

Vor allem Tiere nehmen es gerne an. Ich setze es mitunter auch beim Beheben von Verhaltensauffälligkeiten ein.

So kann beispielsweise Schmerz ein Auslöser für Depressionen sein oder andere unerwünschte Verhaltensmuster wie Gereiztheit/Aggression hervorrufen. 

 

Reiki funktioniert alters- und speziesunabhängig.

 

Menschen - auch Nichthundehalter - dürfen es für sich ebenfalls gerne in Anspruch nehmen.

 


Wirbelsäulenbegradigung

Diese Heilmethode basiert ebenso auf dem Fluss von (gelenkter) Energie.

 

Hervorgerufen durch selbst oft wenig beeinflussbare Energie, beispielsweise weil wir uns zu viel aufhalsen  und aufgeladen bekommen, geschieht es häufig, dass wir verspannen und dadurch unseren Körper verdrehen.

Oder Lasten schleppen, derer wir nicht gewachsen sind. Diese Lasten können wir uns in Form realer Gewichte aufbürden oder unser seelisches Gleichgewicht ist be-lastet. 

 

Resultierende Symptome können sein:

  • Verdrehung/Verformung der Wirbelsäule
  • Schiefstand (Becken, Schulter)
  • Beinlängendifferenz
  • Blockaden
  • Schmerzen (Kopf, Rücken, Zähne, ...)

Für Mütter und Säuglinge empfiehlt sich die Wirbelsäulenbegradigung nach den Strapazen der Geburt ganz besonders.

 

Ursachen wie Zeitdruck, berufliche und familiäre Begebenheiten, vermag ich nicht zu ändern. Sie jedoch dabei unterstützen, sich in Situationen, die Sie belasten, besser zurecht zu finden und möglicherweise sogar andere Wege einzuschlagen.

 

Durch die energetische Wirbelsäulenbegradigung kann ein neues Körpergefühl hervorgerufen werden. 

Dieses ermöglicht, dass Sie aufgerichtet werden. Was widerum Auswirkung auf Ihre Erscheinung haben wird. 

 

Sie können sich zum Gerade-Rücken bei mir melden, ob Sie akute Beschwerden haben oder in den Genuss dieser kraftvollen Heilmethode kommen möchten. 

 

Diese Heilmethode ist ebenfalls für Tiere (nicht nur Hunde) geeignet, denn auch für sie kann durch Training, Ausbildung, ihr vorheriges Leben, mitunter sogar Alltägliches, das Päckchen zu groß und schwer für sie geworden sein.